Entertainment

Khloé Kardashian schämt sich für peinlichen Busen-Grabscher


Von  | 

Kourtney Kardashian stellte ihre Schwester Khloé Kardashian mit einem peinlichen Trunkenheitsvideo eiskalt auf Instagram bloß!

Khloé Kardashian hat mit vier Schwestern eigentlich das große Los gezogen. Oder etwa nicht? Die engsten Vertrauten sind nämlich auch diejenigen, die einem am ehesten in den Rücken fallen können. Und Kourtney Kardashian hat es wirklich faustdick hinter den Ohren! Diese stellte ihre Schwester nämlich auf Instagram so richtig fies bloß!

Khloé Kardashian wird von ihrer Schwester auf Instagram bloßgestellt

Kourtney Kardashian hat ein ganz besonderes Verhältnis zu ihrer Schwester Khloé. Doch das hielt sie nicht davon ab, ein peinliches Video der 35-Jährigen auf Instagram zu posten. Darauf war Khloé Kardashian in volltrunkenem Zustand zu sehen. Und gelinde gesagt hatte sich die Reality-TV-Queen nicht sonderlich gut unter Kontrolle.

View this post on Instagram

Season SEVENTEEN let’s go! @kuwtk

A post shared by Kourtney Kardashian (@kourtneykardash) on

Am peinlichsten war wohl die Stelle, als Khloé Kardashian bei ihrer Schwester Hand anlegte und Kourtney beherzt an den Busen grabschte. Da blieb selbst ihren hart gesottenen Fans der Mund offen stehen.

Fans amüsieren sich über betrunkenes Video von Khloé Kardashian

Als Khloé Kardashian das peinliche Busengrabsch-Video auf Instagram zu Gesicht bekam, schrieb sie schockiert: „Oh neeeeeeeein“, „Nimm das runter“, „Neeeeeeein“. Doch ihre Schwester hatte kein Erbarmen. Stattdessen schrieb Kourtney eiskalt: „Oh ja, ich bin hier, um dich immer daran zu erinnern, wie sehr du mich liebst“. Ihre Fangemeinde reagierte auf das peinliche Video von Khloé Kardashian ziemlich gespalten. Die einen feierten die 35-Jährige für ihr ausuferndes Verhalten, wiederum andere waren regelrecht geschockt, wie sich die Reality Queen unter Alkoholeinfluss verhielt. „Khloe ist wirklich die aggressivste betrunkene Person aller Zeiten“, schrieb ein Fan überrascht. „Oh mein Gott“, kommentierte ein anderer. Außerdem schrieb ein Nutzer verstört: „Ähm…du bist ja schon ein wenig ausgeflippt“. Und ein weiterer kommentierte amüsiert: „Dafür sind Schwestern doch da“.